Anmelden


Ups! Der eingegebene Benutzername oder das Passwort sind falsch.
f Mit Facebook anmelden
Bitte gültige E-Mail eingeben
Bitte Passwort eingeben
Passwort vergessen?
DE | EN

Hausen im (Studenten)Heim oder lieber leben in einer (Wohn)gemeinschaft

19.02.2016

Die Gründe in ein Studentenheim zu ziehen sind in der Regel recht rational: günstig und ich muss kein Möbel kaufen. Doch alle die Wert auf ein gemeinschaftliches Leben legen und mit Mitbewohnern wohnen wollen die zu einem passen, sollten besser in eine WG ziehen.

Die Entscheidungsfindung für ein Studentenwohnheim basiert meistens auf drei wichtigen Faktoren: die Lage, der Preis, und der Zustand bzw. die Ausstattung der Heime. In WGs kommt noch ein ganz wichtiger und entscheidender Faktor hinzu: die Mitbewohner. Und die sollte man in ihrer Wichtigkeit nicht unterschätzen. Die Personen mit denen man zusammenlebt tragen entscheidend dazu bei wie wohl du dich in deinem Zuhause fühlst. Außerdem ist es für das Wohlfühlen wichtig ob einem die Zimmereinrichtung zusagt oder nicht. Diese lassen sich, im Gegensatz zu Studentenheimen, in einem WG-Zimmer ganz individuell gestalten. Studentenheimzimmer sind in der Regel bereits komplett ausgestattet, oft wohl mit Möbeln die schon längere Zeit im Einsatz sind und die unterschiedlichsten Bewohner überstanden haben. Also nichts für Individualisten die Wert auf ihren eigenen Stil legen und sich durch mehr als Dekoelemente ausdrücken wollen. Außerdem gibt es in Studentenheimen 1- und 2-Personen Zimmer. Sind also die begehrten Einzelzimmer bereits an Bewohner vergeben die schon länger in dem Studentenheim wohnen und in der Warteliste vor dir gereiht sind, kann es passieren, dass du dein Zimmer mindestens ein Semester mit einem weiteren Bettnachbarn teilen musst. Dann teilst du dir dein abgewohntes Zimmer mit einer dir völlig unbekannten Person und das Semester wird zum Wohlfühl-Lotto. In einer WG kann zwar auch passieren, dass du dich nicht mit jedem Mitbewohner zu 100% verstehst, aber du hast zumindest dein eigenes Reich in das du dich bei Bedarf zurückziehen kannst und deine Ruhe hast.

Auch in der Küche kann es in einem Studentenheim drunter und drüber gehen, wenn sich der gesamte Stock eine Küche teilen muss. Bei bis zu 20 Personen für eine Küche ist es oft schwer nachzuvollziehen wer jetzt wirklich den Dreck in der Küche hinterlassen hat und niemand fühlt sich verantwortlich. Da kann man nur hoffen, dass es eine regelmäßige Reinigungskraft gibt die wieder Ordnung macht. Doch ob diese jeden Tag kommt ist fraglich und hängt von den Heimregeln ab. In einer WG hingegen kennt man seine Mitbewohner und deren Kochgewohnheiten etwas besser und die Schuldigen lassen sich leichter ausmachen – oder man profitiert zumindest von dem reichlichen Essen das gekocht und geteilt wird.

Geht es um die WG-Regeln, kannst du diese oftmals selbst mitgestalten, in Studentenheimen gibt es jedoch meistens klare Regeln und Voraussetzungen die erfüllt werden müssen. In vielen Heimen wird deine finanzielle Lage betrachtet und du musst einen gewissen Studienerfolg nachweisen – also nichts für Langzeitstudenten oder nebenberufliche Studenten. In einer WG geht es zwar auch darum ob du deinen Mietverpflichtungen pünktlich nachkommen kannst, wie lange du jedoch für dein Studium brauchst und wie oft du wechselt interessiert in einer WG eher niemanden.

Natürlich gibt es mittlerweile auch immer mehr modernere Studentenheim die mit neuen Möbeln und schicken Gemeinschaftsräumen locken. Doch diese sind meistens genauso teuer wie WG Zimmer und du kannst wieder nicht entscheiden mit wem du wohnen möchtest, sondern wirst willkürlich zusammengewürfelt. Also ein Glücksspiel.

Ein Standardstudentenheim ist bestimmt eine kostengünstige Lösung, wenn man auf der Suche nach Zweckgemeinschaften ist und nicht sonderlich viel Wert auf die Möblierung legt. Für alle Individualisten, die Wert auf ein gutes Zusammenleben legen und entscheiden wollen mit wem sie leben wollen, die sollten besser in eine Wohngemeinschaft ziehen.

 

Suchst du ein Zimmer und geht es dir um mehr, als nur Quadratmeter und Mietpreis? Dann ist das deine INTELLIGENTE ZIMMERSUCHMASCHINE! Natürlich for free 

Möchtest du ein Zimmer vermieten und suchst mehr als zahlungsfähige Mieter? Dann sieh nach wer bereits 100%ig zu dir passen würde: MITBEWOHNER FINDEN! 

Wenn du bereits in einer WG wohnst, dann ist das deine Plattform für Wissenswertes, Unterhaltung und Rat, rund ums WG-Leben. Werde Teil unserer WG-Community und jederzeit zum aktiven Sucher, eines Mitbwohners oder Zimmers: DABEI SEIN! Schau auch auf unseren BLOG!

Livia
zur Übersicht

Loading...